Rathaus Babelsberg

RathausDie Nowaweser Gemeindeverwaltung ließ 1898-99 das Rathaus Babelsberg im Stil des Historizismus nach Plänen von Otto Kerwien erbauen. Am 1. April 1939 wurde Babelsberg nach Potsdam eingemeindet. Das Rathaus verlor damit seine Funktion als Verwaltungssitz. In den Zeiten des 2. Weltkrieges wurde es als Reservelazarett, Bibliothek und Sparkasse genutzt. 1956 wurde das Rathaus zum Klubhaus umgestaltet und entwickelte sich in den 60er Jahren zu einem kulturellen Zentrum Potsdams.

Nach der Wende begann der Neuaufbau des Hauses als Stadtteilkultur- und Bürgerzentrum mit umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten im Außen- und Innenbereich des Hauses.

Heute ist in dem Gebäude die Kunstschule Potsdam e.V.

Weiterführende Informationen: www.kunstschule-potsdam.de/